Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die derzeitige Politik ist nur für die Wirtschaft da und unterstützt deren Forderungen wo sie nur kann. Die Bürgerinnen und Bürger bleiben dabei außen vor und müssen immer mehr Einschränkungen in Kauf nehmen. Dagegen wollen wir uns einsetzen und für eine gerechtere Politik kämpfen. Wir freuen uns über Jede und Jeden, der uns dabei unterstützen will.  Je mehr wir sind, umso mehr können wir erreichen und umso größer ist unser Erfolg.

Aktuell zum Corona-Virus

die Gesundheit von uns allen steht im Vordergrund. Daher hat der Stadtverbandsvorstand entschieden, dass bis auf weiteres keine Parteiversammlungen stattfinden. Diese Entscheidung ist uns extrem schwer gefallen, aber mit Blick auf Covid-19 – unser Meinung nach – unerlässlich. Wir möchten damit unseren Beitrag leisten, dass sich das Virus nicht verbreitet. Ende Januar (voraussichtlich am 29.01.2021) wird der Stadtverbandsvorstand  zu eine Neubewertung der Lage zusammenkommen.

Wir bitten um Euer Verständnis.

Bleibt gesund, passt auf euch und eure Lieben auf.

Herzlichst Euer Stadtverbandsvorstand  


Soziale Wohnungspolitik

Wohnen ist ein elementares Bedürfnis für jeden Menschen. Jede(r) sollte die Möglichkeit haben, in einer menschenwürdigen Wohnung zu leben. Die eigene Wohnung ist er Ort, in der der Mensch sich zurück ziehen kann, um einen geschützten Raum zu haben. Der Schutz der Wohnung ist verfassungsrechtlich verbrieft. Das Recht auf Wohnen darf nicht dem Spiel... Weiterlesen


Wie geht es weiter in unseren Städten? Wird es noch Kommunen geben, in denen alle Menschen gut leben können – unabhängig vom Geldbeutel? Darüber entscheiden die Wahlen am 25. Mai.

Wie geht es weiter in unseren Städten? Wird es noch Kommunen geben, in denen alle Menschen gut leben können – unabhängig vom Geldbeutel? Darüber entscheiden die Wahlen am 25. Mai. Die Politik der vergangenen Jahrzehnte hat viele Gemeinden in eine aussichtlose Lage gebracht: Unterfinanziert, oft überschuldet, können sie elementare Aufgaben nicht... Weiterlesen


Nirgendwo wächst die Kinderarmut so wie in NRW.

Armer Anfang ist schwer Nirgendwo wächst die Kinderarmut so wie in NRW. Das sagt die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung. Jedes vierte Kind unter 15 Jahren ist in unserem Land arm. Landes- und Bundesregierung reagieren darauf mit Bürokratie statt mit Hilfe. Ein »Bildungs- und Teilhabe- paket« wurde armen Familien spendiert. Nur: Das war ein... Weiterlesen


Genug gekürzt – Mehr Geld für unsere Stadt Von Sahra Wagenknecht

Am 25. Mai 2014 sind Europa- und Kommunalwahlen. Hier können die Bürgerinnen und Bürger ein deutliches Zeichen für eine vernünftigere und sozialere Politik setzen. Das ist bitter nötig. Denn die Streichung des Schulbusbetriebs in Datteln und das Kürzungsdiktat in Griechenland haben eine gemeinsame Ursache: Ein neoliberaler Einheitsbrei von... Weiterlesen


DIE LINKE ist die Antwort!

Soziale Gerechtigkeit und umfassende Demokratie  DIE LINKE steht für eine soziale, ökologische und solidarische Politik. Wir sind die Alternative zu den etablierten Parteien und wollen soziale Kommunen und Kreise. DIE LINKE will eine neue, andere Gesellschafts- und Entwicklungspolitik für Stadt und Land. Auch in Hürth und Rhein - Erft -... Weiterlesen


DIE LINKE Hürth: Steigende Strompreise bringen Arme in finanzielle Bedrängnis

"Strom- und Heizkosten sind ein echtes Armutsrisiko geworden." Weiterlesen


DIE LINKE Hürth: Beschäftigte im Öffentlichen Dienst brauchen deutliche Reallohnerhöhungen

Pressemitteilung DIE LINKE Hürth: Beschäftigte im Öffentlichen Dienst brauchen deutliche Reallohnerhöhungen Zum Warnstreik im Öffentlichen Dienst in Rhein - Erft Kreis erklärt DIE LINKE Hürth: Am Ende der Tarifverhandlungen muss ein Abschluss stehen, der den Beschäftigten im Öffentlichen Dienst deutliche Reallohnerhöhungen bringt. Die... Weiterlesen


Gute Löhne für gute öffentliche Dienstleistungen !

Die Beschäftigten und ihre Gewerkschaften fordern 100 Euro mehr Lohn für jede und jeden Beschäftigten sowie 3,5 Prozent zusätzlich. So würden vor allem die unteren Lohngruppen besser gestellt werden. Doch Arbeitgeber aus Bund und Kommunen haben bereits ihre Ablehnung klar gemacht. Zur selben Zeit gönnt sich die Mehrheit im Deutschen Bundestag... Weiterlesen


Spitzenkandidatin Martina Thomas Listenplatz 1

Martina Thomas 52 Jahre, Wohnhaft in Alt- Hürth, ÖPNV-Servicefachkraft. Seid 2008 tätig in der Partei DIE LINKE, viel politisches gelernt und daraus gelernt. Meine Tätigkeiten in der Partei: Stadtverband Sprecherin DIE LINKE Hürth, Kreis Sprecherin DIE LINKE Rhein-Erft Mitglied im Polizeibeirat Rhein-Erft und Sachkundige Bürgerin im Kreistag... Weiterlesen


Florian Weber Gleuel Listenplatz 2

Florian Weber 23 Jahre, Wohnhaft in Gleuel, Student der Sozialwissenschaften , Vorstandsmitglied des Stadtverband DIE LINKE Hürth, Pressesprecher der Linken und mit 23 Jahren wohl einer der jüngsten Hürther die sich im Mai für einen Sitz im Rat der Stadt bewerben um in Hürth etwas zu bewegen. Gemeinsam wollen wir in Hürth etwas verändern, um... Weiterlesen


Wir bleiben dabei!

Hier gibt es einen Überblick über wichtige LINKE Themenbereiche und unsere politischen Forderungen dazu. Draufklicken und mehr erfahren:

Arbeit

Europa

Flucht

Frieden

Gesundheit

Hartz IV

Internet

Klima & Energie

Kultur

Mindestsicherung

No AfD

Rente

Umverteilen

Wohnen

 

Reichtumsuhr

Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.