Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE solidarisiert sich mit den Beschäftigten im Einzelhandel

Aus der Pressemitteilung von ver.di:

"Heute beginnen die Tarifverhandlungen im nordrhein-westfälischen Einzelhandel. Beschäftigte der Branche überbringen deshalb am Dienstag (4.5.) vor den Geschäftsstellen der Regionalverbände in Aachen, Arnsberg, Bonn, Bielefeld, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Goch, Krefeld, Köln, Moers, Münster und Recklinghausen ihre Forderungen zur diesjährigen Tarifrunde.

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di NRW) fordert für die rund 700.000 Beschäftigten 4,5 Prozent plus 45 Euro mehr Gehalt, Lohn und Auszubildendenvergütung sowie ein Mindeststundenentgelt von 12,50 Euro, bei einer Laufzeit von 12 Monaten. Außerdem fordert ver.di von den Arbeitgebern des Einzelhandels die gemeinsame Beantragung der Allgemeinverbindlichkeit (AVE) der Tarifverträge.

Weil wir es verdient haben!

„Der Umsatz ist 2020 im Einzelhandel real um 4 Prozent gestiegen. Damit verzeichnet die Branche das 11. Jahr in Folge ein Umsatzplus. Dieses Plus ist keineswegs auf den Internethandel zurückzuführen“, erklärt ver.di-Verhandlungsführerin Silke Zimmer. „Der Lebensmitteleinzelhandel, Baumärkte, Elektrofachmärkte und Möbelmärkte konnten deutliche Zuwächse verbuchen. Die Einzelhandelsbeschäftigten erwarten in Nordrhein-Westfalen ein Angebot von der Arbeitgeberseite, das ihre enormen Leistungen würdigt. Sie arbeiten in der Pandemie tagtäglich an vorderster Front und unter erschwerten Bedingungen. Das gilt auch für die Beschäftigten, die aufgrund von Schließungen der Geschäfte zeitweise in Kurzarbeit waren. Corona, der unsichtbare Gegner, geht seit einem Jahr mit zur Arbeit. Angst vor Ansteckung, erhöhte Arbeitsbelastung -das ist das tägliche Geschäft der Verkäuferinnen und Verkäufer. Deshalb haben sie eine deutliche Entgelterhöhung mehr als verdient."

Alle Informationen zur Tarifrunde und auch Aktionen in NRW:

https://handel-nrw.verdi.de/einzelhandel


Wir erinnern Dich, wenn es zur Briefwahl losgeht!

Ich möchte an den Beginn der Briefwahl zur Bundestagswahl erinnert werden! (klick auf's Bild)

Durch die Corona-Pandemie hat die Beteiligung an Wahlen per Brief stark zugenommen. Briefwahlverfahren können kompliziert sein. Damit Du keine Fristen verpasst, haben wir diesen Briefwahlwecker für Dich eingerichtet. Trag Dich ein und wir informieren Dich über das Briefwahlverfahren zur Bundestagswahl 2021. 

Deine Kandidatin für Bedburg, Bergheim, Elsdorf, Frechen, Hürth, Kerpen und Pulheim stellt vor.

klick hier: aufs Plakat zur Website von Şirin Seitz

Unser Kandidat für Brühl, Wesseling und Erftstadt stellt vor.

klick hier: aufs Plakat zur Website von Stefan Söhngen

Wir bleiben dabei!

Hier gibt es einen Überblick über wichtige LINKE Themenbereiche und unsere politischen Forderungen dazu. Draufklicken und mehr erfahren:

Arbeit

Europa

Flucht

Frieden

Gesundheit

Hartz IV

Internet

Klima & Energie

Kultur

Mindestsicherung

No AfD

Rente

Umverteilen

Wohnen

 

Reichtumsuhr

Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.